Angebote

Was bieten wir?

Wir bieten Eintages-Workshops in Schulen zu verschiedenen Bereichen der Medienwelt an. Je nach inhaltlichen Wünschen der Gruppe sprechen wir die Themenauswahl individuell mit dir ab. Dies kann medienpraktisch sein, mit Mobile Reporting oder einem Workshop zu Layout bis hin zum redaktionellen Zusammenarbeiten und Recherchehilfen. Unsere medientheoretischen Bausteine können Themen wie den Umgang mit Hate Speech, Datenschutzfragen oder das Erkennen von Fake News abdecken. Es gibt auch die Möglichkeit, verschiedene Themen zu mischen. Am Besten ihr kommt direkt auf uns zu und wir besprechen, welche Medienthemen für die Gruppe relevant sind.

Schwerpunkt Digitale Medienkompetenz

Im Rahmen des Modellprojekts "Digitale Medienkompetenz" arbeiten wir an der Erweiterung der Inhalte unserer Workshops im digitalen Raum.

Jugendliche und junge Erwachsene sollen befähigt werden, sich kompetent und selbstbestimmt im digitalen Raum bewegen zu können. Während es an den Bedienkompetenzen nicht scheitert, fehlt es oft an der notwendigen Fähigkeit zum Reflektieren und Einordnen von Inhalten sowie dem Abschätzen der Folgen von Handlungen im digitalen Raum. Im Modellprojekt "Digitale Medienkompetenz" werden Jugendliche und junge Erwachsene zu Teamer*innen ausgebildet. Sie geben ihr so erlerntes Wissen anschließend einer Vielzahl junger Menschen als Handlungskompetenz im digitalen Raum weiter und fungieren so als Multiplikator*innen.

Wir sehen akuten Bedarf an Schulen, was die Kompetenzen hinsichtlich des Erkennens von Fake News, von nicht gekennzeichneten Werbeinhalten, dem Umgang mit Hate Speech oder den eigenen Daten im Netz angeht.

Das Modellprojekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Unsere Qualitätskriterien

Wir wollen erreichen, dass in allen Bundesländern alle Schüler*innen die Möglichkeit haben, eine tolle MobAk zu bekommen. Deswegen hat die MobAk-Arbeitsgruppe Kriterien für die Durchführung der MobAk festgelegt:

Erstreaktion binnen einer Woche

Ein schneller und verlässlicher Kontakt zwischen der MobAk-Koordinierungsstelle, den Teamer*innen sowie der Einsatzstelle (bspw. Schule) ist wichtig. Daher setzen wir uns selbst die Frist, dass innerhalb der ersten Woche nach Eingang einer Buchungsanfrage die Koordinierungsstelle den Kontakt zwischen den Partner*innen aufbaut.

Teamer*innen sind durch uns qualifiziert

Die Teamer*innenliste liegt dem MobAk-Kernteam vor. Es werden nur Teamer*innen registriert, die eine Teamer*innenschulung des Bundesverbandes oder eines Landesverbandes besucht haben oder sich in anderer Weise, zum Beispiel durch längere praktische Erfahrung als Workshopleitende*r qualifiziert haben („Quereinsteiger*innen“). Dies ist wichtig damit sichergestellt wird, dass die Teamer*innen das Prinzip der MobAk kennen und tolle Workshops an den Einsatzstellen durchführen.

Faire Bedingungen für Teamende

Eine MobAk vor- und nachzubereiten ist ein großer Aufwand. Am Tag des Workshopeinsatzes können die Teamer*innen oft nicht arbeiten oder die Schule/Hochschule besuchen. Die Teamer*innen erhalten deshalb ein Honorar, zudem werden Fahrt- und Materialkosten erstattet. Unsere Teamer*innen sollten ihr ehrenamtliches Engagement nicht aus eigener Tasche bezahlen.

Dokumentation und Evaluation

Um zu erfahren, wie viele MobAks, wo, welcher Art und mit wie vielen Teilnehmenden stattfanden, werden die MobAk-Einsätze dokumentiert. Zur Evaluation der Einsätze gibt es ein Online-Formular, mit dessen Hilfe die Teilnehmer*innen anonym die Workshops beurteilen konnten. Die eingegebenen Daten werden im Bundesbüro gesammelt und den jeweiligen Landesverbänden zur Verfügung gestellt. Des Weiteren dienen die Ergebnisse den Teamer*innen als Reflektion und tragen zum ständigen Lernen bei.

MobAk Blöcke

Wie fragt man uns an?

Gängig ist die Anfrage per E-Mail. In dieser sollte der Name und Ort der Schule, die Gruppengröße und das Alter der Teilnehmer*innen, sowie Themen- und Terminwünsche enthalten sein.

akademie@jugendpresse.de

Telefonisch erreichbar sind wir von montags bis donnerstags zwischen 10 und 17 Uhr unter:
030 / 39 40 525 00

Die Mobile Medienakademie bleibt auch mit digitalen Workshops für dich präsent. Wir geben immer wieder Online-Workshops rund um die Themen Medienkompetenz, Journalismus und Digitales.

Dir hat unser Online-Workshop gefallen und du möchtest, dass deine ganze Klasse/Redaktion mitmachen kann? Dann schicke uns am besten eine
E-Mail, mit deinem Wunschthema und wir planen mit dir einen individuellen Workshop online.